EUR 37.99 / CHF 59.99

In den Warenkorb legen:
Exemplare:





Jörg Heidig, Kim Kleinert, Thorsten Dralle, Marianne Vogt
PROZESSPSYCHOLOGIE
Wie Prozesse, menschliche Faktoren und Wissen im Unternehmensgeschehen zusammenwirken
EHP-Verlag Andreas Kohlhage, 2012
152 Seiten; Hardcover, zahlr. Abb.; ISBN: 978-3-89797-076-2

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich:
PDF: ISBN 978-3-89797-557-6  /  EUR 29.99
epub:  ISBN 978-3-89797-556-9  /  EUR 29.99

Prozesse brauchen Psychologie. Die Gründe für komplexe Veränderungen in Ihrem Unternehmen können unterschiedlichste Ursachen haben:
- Unternehmensnachfolge und Generationswechsel
- Zusammenführung von Unternehmensbereichen
- Fusion mehrerer Gesellschaften
- Einführung und Optimierung von IT-Systemen

Ganz gleich welche Initiale vorliegen und Sie vor Veränderungen stellen, so haben diese Szenarien eine gemeinsame Herausforderung – sie wirken auf die gesamten Strukturen Ihres Unternehmens. Sie betreffen somit die gesamten Wertschöpfungsprozesse und folglich alle Mitarbeiter.
In diesen Situationen ist es zwingend erforderlich die Unternehmensabläufe, die Kommunikation und das organisationale Wissen zu betrachten und an neuen intelligenten Zielen auszurichten.
Wir haben für diese Situationen einen Ansatz entwickelt, mit dem wir Sie in dieser entscheidenden Phase als Partner begleiten. Prozesspsychologie kombiniert die Expertensichtweisen Prozess, Kommunikation und Wissen unter Berücksichtigung wichtiger psychodynamischer Methoden. Wir beachten von Beginn an die menschlichen Motive als wichtigsten Treiber menschlicher Handlungen und schaffen eine neue gemeinsame Identität für Ihre spezifische Situation.
Lassen Sie sich durch unsere Erfolgsbeispiele überzeugen und begegnen Sie intelligent Ihren Herausforderungen.

»Den Autoren gelingt nicht nur die theoretische Verknüpfung ihrer Hauptperspektiven zur Begleitung von Veränderungsprozessen, sie erläutern zusätzlich sehr ausführlich den durchgängig prozessualen Charakter von Beratungsprojekten, zeigen anhand von zahlreichen Praxisbeispielen auf, welche Faktoren zum Misslingen entsprechender Beratungsprojekte beitragen und schlagen schließlich Mittel und Wege vor, wie durch die Beachtung u. a. des ‚Irrationalen‘ Beratungsprojekte erfolgreicher gestaltet werden können.«
(Professor Dr. Herbert Bock)

Die AutorInnen

JÖRG HEIDIG (Jg. 1974), nach dem Abitur Ausbildung zum Vermessungstechniker, anschließend mehrere Jahre im Wiederaufbau und in der Friedensarbeit in Bosnien-Herzegowina tätig, danach Studium der Kommunikationspsychologie, anschließend Projektleiter bei der Internationalen Bauausstellung Fürst-Pückler-Land, seither als beratender Organisationspsychologe tätig, Lehraufträge für wirtschaftspsychologische Praxisfächer an verschiedenen Hochschulen, Forschungsvorhaben zur Machbarkeit von Veränderungsprozessen in der öffentlichen Verwaltung am Internationalen Hochschulinstitut Zittau

KIM OLIVER KLEINERT (Jg. 1976), Offiziersausbildung bei der Deutschen Marine, Studium der Volkswirtschaft an der Helmut-Schmidt-Universität und der Kommunikationspsychologie an der Dresden International University, verschiedene Fach- und Führungsverwendungen in der Deutschen Marine und beim Bundesministerium der Verteidigung, danach Bereichsleiter Prozessmanagement in einer Unternehmensberatung, im Jahr 2010 Gründung des Beratungsunternehmens „Prozesspsychologen“ gemeinsam mit Jörg Heidig

THORSTEN DRALLE (Jg. 1983), nach dem Abitur duales Bachelorstudium im Bereich Business Administration an der Leibniz-Akademie Hannover in Kooperation mit Johnson Controls, während der Ausbildung innerbetriebliche Trainertätigkeiten zu den Themen Kommunikation, Präsentation und Moderation, bei Johnson Controls zunächst in den Bereichen Sales und Brand Management tätig, später im Produktmanagement auch als Projektleiter eingesetzt, seit 2010 berufsbegleitendes Masterstudium im Fach Kommunikationspsychologie an der Dresden International University

MARIANNE VOGT (Jg. 1988), nach dem Abitur Bachelorstudium „Philosophy & Economics“ in Bayreuth, anschließend Masterstudium „Business Ethics & CSR-Management“ in Zittau, zur Zeit in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Ethik in der Beratung“